Download Alltagsrationalität in der Nachrichtenrezeption: Ein Modell by Hans-Bernd Brosius PDF

By Hans-Bernd Brosius

ISBN-10: 3531126903

ISBN-13: 9783531126906

PD Dr. Hans-Bernd Brosius ist Hochschuldozent am Institut für Publizistik der Universität Mainz.

Show description

Read Online or Download Alltagsrationalität in der Nachrichtenrezeption: Ein Modell zur Wahrnehmung und Verarbeitung von Nachrichteninhalten PDF

Similar german_9 books

Wirtschaftspolitik zwischen ökonomischer und politischer Rationalität: Metaanalyse ausgewählter Bereiche des bundesdeutschen Finanzausgleichs

Fundament der ökonomischen examine von Politik, insbesondere Wirtschaftspolitik, ist das Modell politischer Rationalität. Dabei werden vermeintliche Fehlentwicklungen in politischen Entscheidungsbereichen auf Eigeninteressen der politisch Handelnden zurückgeführt. Am Beispiel der Beurteilung des Finanzausgleichs durch Sachverständigengremien unterzieht Helmut Schneider dieses Modell einer kritischen examine und zeigt dessen Grenzen auf.

Kooperationskompetenz im dynamischen Wettbewerb: Eine Analyse im Kontext der Automobilindustrie

Der Aufbau einer Kooperationskompetenz ermöglicht Unternehmen im globalen Wettbewerb nachhaltige Wettbewerbsvorteile, denn Wertschöpfungsketten und Kooperationen zwischen immer stärker verflochtenen Organisationen sind heute unternehmerische Realität. Obgleich strategische Wertschöpfungsnetzwerke im Fokus der overseas ausgerichteten Managementforschung stehen, fehlt bislang eine theoretische Fundierung des Erfolgs dieser Kooperationen.

Additional info for Alltagsrationalität in der Nachrichtenrezeption: Ein Modell zur Wahrnehmung und Verarbeitung von Nachrichteninhalten

Example text

1. untersuchten Priisentationsformen. Nicht nur die Anordnung von Meldungsthemen, sondern auch die Anordnung ihrer Priisentationsform veriindert die Rezeption einer Meldung. Dies bedeutet unter Wirkungsgesichtspunkten, daB die Information in einer Meldung nicht eine feste Entitiit darstellt, sondern durch die Art ihrer Darstellung und durch den Kontext beeinfluBt ist. Schaubild 4 gibt einen Uberblick tiber die empirischen Studien zu Sequenzeffekten. 103 50 In einer zweiten Studie (Mundorf, Zillmann & Drew, 1991) konnten die Autoren ihre Befunde weitgehend bestatigen und auf das Behalten von Werbebotschaften ausdehnen.

Wie schon beim Medienvergleich gilt der Unterschied zwischen Filmberichten und Sprechermeldungen ftir gestiitzte und freie Wiedergabeverfahren gleichermaBen. 4. Redundanz zwischen visueller und verbaler Information Einige Autoren vermuten, daB Filmberichte nur dann zu einer Verbesserung der Behaltensleistung ftihren, wenn die bildliche Information die im Text prasentierte Information untersttitzt, mit ihr korrespondiert oder in bezug auf sie redundant ist. In seiner kritischen Analyse der Fernsehnachrichten konnte Wember (1976) am Beispiel der Nordirlandberichterstattung demonstrieren, daB die in Text und Bild prasentierte Information sich an vielen Stellen nicht entsprach.

105 Der Autor hat sowohl eine umfassende Sprachanalyse der aktuellen Nachrichtensendungen im deutschsprachigen Raum als auch eine Rezeptionsanalyse der Wirkungen verschiedener Sprachgestaltungen durchgefiihrt. In der Sprachanalyse wurden die verschiedenen Textsorten in Nachrichten auf ihre logisch-zeitliche Koharenz, ihre syntaktischen und semantischen Merkmale sowie ihren Sprechstil bin untersucht. Als Ergebnis faBt StraBner zusammen, daB die Satzstruktur von Nachrichten im Vergleich zu anderen Textsorten zu komplex, die Sprechgeschwindigkeit zu hoch und die Pausen zwischen den Satzen zu kurz waren, so daB eine optimale Rezeption nicht stattfinden konne.

Download PDF sample

Rated 4.10 of 5 – based on 38 votes